Harrachov-Krkonoše
Anketa
Zpìt
   

Naturreichtum


Unter die ausdrucksvollen interessanten Natursehens- würdigkeiten im Gebiet von Harrachov gehört z.B. der Mummelwasserfall, in dessen Nähe der ungestüm dahinfliessende Mummel-Fluss in seinem Flussbett besondere schüsselähnliche Gebilde geformt hat (sogen. evorse Formen oder Riesentöpfe). Direkt in Harrachov befinden sich einige bedeutende Gedenkbäume, z.B. die Ulme beim Hotel Harrachovka.

Mumlavský vodopád

Eine weitere Sehenswürdigkeit in diesem Gebiete ist der Lauf des Flusses Jizera (Iser) zwischen Mýto (unterer Teil von Harrachov) und Rokytnice, wo dieser Fluss durch den tiefen felsenreichen Isergrund fliesst. Gerade hier blieben eine der umfangreichsten natürlichen Mischwälder des Gebirges erhalten, mit vorwiegend Buchenwald.

Die herbstliche Verfärbung des Buchenwaldes im Isergrund ist ebenso unvergesslich wie die im Frühjahr blühende Pestwurz, die neben Knotenblumen, Windröschen, Lauchkraut, Seidelbast und später dann neben den majestätischen Glocken der breitblättrigen und herrlich duftenden Monatsblumen ein eigenartiges Kolorit der Umgebung des Flusses bilden.

Es ist jedoch nicht nur die Gebirgsflora, an der der Isergrund besonders reich ist. Es befinden sich hier nämlich die gleichen "Riesentöpfe" wie man im Flussbett der Mummel sehen kann.